Morent-Tyrol

Slow-Food im Tannheimer Tal
 

Unsere Geschichte

Die Familie Morent wird 1550 erstmals urkundlich erwähnt. Sie stammten aus dem Orléanais und verdankt ihren Wohlstand dem Weinbau und -handel.

Ralf Morent erwirbt 2004, das Anwesen Zöblen 14 (vulgo "beim Nazlar").

1764 wird es erstmals urkundlich erwähnt und in den folgenden Jahrhunderten zu einem geräumigen Bergbauernhaus umgebaut. 2007 wird der alte Stalltrakt von Grund auf saniert und in eine kleine Dorfwirtschaft verwandelt. Türen, Fenster, Böden, Tische und Stühle werden aus ganz Süddeutschland, Tirol und Südtirol zusammengetragen. Selbst ein Grabstein, der im alten Hennenstall gefunden wurde und eine seltene Versteinerung werden wieder integriert. Im Winter 2009 wurde in der ehemaligen Scheune zwei geräumige Wohnungen im AlpinStyle-Look eingerichtet mit einem herrlichen Ausblick in die Tannheimer Berge. 2014 errichteten wir im Dachgeschoss die Wellness-Wohnung.

 

Unsere Lifestyle Wohnungen

Privatvermietung Morent

 

Gasthaus

Unsere Slow-Food Menüs

Gruss aus der Küche und 4 Gänge vom Wild, Berglamm, Wildfangfisch, Bergschwein und Waldpilzen in unserem Haubenlokal  oder zur Halbpension mit Weinbegleitung  und Zöbler Wasser vom Senior Chef.

Frühstück-Buffet

Unser ausgewogenes Frühstück-Buffet  mit frischem Brot vom heimischen Bäcker, verschiedene Variationen Müsli sowie frischen Milchprodukten aus Tirol und Wurstspezialitäten aus Südtirol mit italienischem Espresso Kaffee.

Weingarten
Im Sommer können unsere Gäste das Frühstück auch auf der überdachten Terrasse und am Abend den Aperitif oder das Abendessen mit einem herrlichen Ausblick auf die Zöbler Berge genießen. 

Anfahrt

Roomservice

Auf Wunsch können die Wohnungen täglich gereinigt werden, ebenso sind überall Handtücher zur Verfügung. Auf der Etage befindet sich eine Teeküche.

Freies WIFI

Im gesamten Bergbauernhof ist ein kostenloses WIFI verfügbar.

 

Impressionen

1/10
 

Erlebniswelt Tannheimer Tal 

Wandern in winterlicher Bergkulisse
Wanderglück zwischen verschneiten Gipfeln und zugefrorenen Bergseen

Es muss ja nicht immer SkifahrenSnowboarden oder Skilanglauf sein. Auf schneebedeckten Wegen hat das Winterwandern im Tannheimer Tal einen ganz besonderen Charme. 81 Kilometer geräumte Wege – von der Panoramaroute bis hin zu fordernden Gipfeltouren – garantieren einen unvergesslichen Schnee-Genuss. Denn die kristallklare Luft, der strahlend blaue Himmel und die Winterwunderwelt des Tiroler Hochtals warten nur darauf, Sie zu begeistern. Hinzu kommen zahlreiche Touren für Schneeschuhwanderer

Winterbergbahnen inklusive

Für das perfekte Schnee-Erlebnis gibt es im Tannheimer Tal „Winterbergbahnen inklusive“. Mit dem Ticket ist für Urlauber, die einen Mindestaufenthalt von drei Nächten gebucht haben, von Montag bis Donnerstag das Bergbahnfahren inklusive. Fußgänger dürfen von den Bergbahnen Tannheim, Grän und Nesselwängle befördert werden. Dem stressfreien Aktivurlaub mit einem abwechslungsreichen Programm in der kalten Jahreszeit steht also nichts mehr im Weg.
Das Angebot ist gültig vom 13. bis zum 30. Januar und vom 16. bis zum 19. März 2020. 

Perfekt in Schwung in den Skigebieten im Tannheimer Tal

Für echte alpine Skifans kann es gar nicht schnell genug gehen. Umso besser, dass im Tannheimer Tal die Wege kurz und die insgesamt sechs Skigebiete nah sind. So bleibt besonders viel Zeit für das Wesentliche: die sonnenverwöhnten Skihänge, traumhafte Pistenbedingungen und kurzweilige Abfahrten Schwung für Schwung im Tannheimer Tal in Tirol zu genießen.

Ab auf die Piste

Für alle Skiurlauber, die etwas mehr Zeit mitbringen, ist das Tannheimer Tal ein perfekter Ausgangspunkt für eine grenzüberschreitende Skisafari. Die beiden Verbund-Skipässe stellen eine kostengünstige Möglichkeit dar, seiner Skileidenschaft in verschiedenen Skiregionen in Tirol und dem angrenzenden Allgäu nahezu grenzenlos zu frönen. Der „Superschnee“-Skipass dient als Eintrittskarte für insgesamt 500 Pistenkilometer, 35 Bergbahnen und 200 Liftanlagen in acht der schönsten Skigebiete Tirols, des Kleinwalsertals und des angrenzenden Allgäus. Der Skipass „Vitales Land“ ermöglicht die Nutzung von 70 Seilbahnen und Liftanlagen in einigen der beliebtesten Skiregionen im nördlichen Tirol und östlichen Allgäu. Im Verbundpaket jeweils mit dabei: unsere eigenen sechs Skigebiete im Tannheimer Tal direkt vor der Haustüre.

Langlaufen im Tannheimer Tal in Tirol

Im Tannheimer Tal werden Langlauf-Träume wahr. Das umfangreiche Loipen-Angebot mit insgesamt 140 Kilometern überrascht im schneesicheren Hochtal im Norden Tirols an der Grenze zum Allgäu. Von leichten Runden über abwechslungsreiche Loipen, bis hin zur Wettkampfstrecke – im Tannheimer Tal ist für jeden Langläufer das Richtige dabei. Jeder einzelne Loipenkilometer des weitverzweigten Netzes aus Routen für den klassischen Langlauf und Skating-Strecken wird mit einer großen Portion Herzblut und jahrelanger Erfahrung optimal präpariert. Bereits vor dem Frühstück können die ersten Langläufer ihre Runden auf perfekt gespurten Loipen genießen. So darf sich das auf 1.100 Metern gelegene Hochtal bei den Unterkünften zu den Tiroler Langlaufspezialisten zählen. Mit Top-Bewertungen des Deutschen Skiverbandes und dem Loipengütesiegel des Landes Tirol zählt das Tannheimer Tal zu einem der besten Loipenreviere Europas. Beliebt ist das Tannheimer Tal vor allem für seine Genussloipen. Ein ideales Gebiet, um in den Langlauf-Sport einzusteigen.

Eislaufen und Eisstockschießen in Haldensee

Das Tannheimer Tal begeistert mit Abwechslung und Naturerlebnissen. Ein solches Erlebnis ist die Natureisfläche auf dem Haldensee. Der zugefrorene See im Tannheimer Tal ist im Winter ein Treffpunkt für die ganze Familie. Der ein Kilometer lange und 750 Meter breite Haldensee ist Anlaufstelle für Schlittschuhfahrer, Eisstockschützen, Winterwanderer und sogar Langläufer. Er ist der einzige See in Tirol, der eine präparierte Loipe sowie Winterwanderweg über die zugefrorene Eisfläche vorzuweisen hat. Der Haldensee wird ab einer Eisdicke von 20 cm und nach einer Prüfung durch eine spezielle Eiskommission freigegeben. 

Ballonfahren im Tannheimer Tal
Ein unvergessliches Erlebnis – im Sommer wie im Winter

Schroffe Gipfel, saftig-grüne Wiesen und kristallklare Bergseen – diese traumhafte Kulisse erwartet Urlauber im Tannheimer Tal. Eine Umgebung wie gemacht für ausgedehnte Streifzüge durch die Natur. Wie faszinierend muss dieser Anblick erst aus der Vogelperspektive sein? Die einzigartige Möglichkeit hierzu haben Interessierte bei einer Ballonfahrt – ein garantiert unvergessliches Erlebnis.

Das Abenteuer Ballonfahren ist bei geeigneten Wetterverhältnissen das ganze Jahr im Tannheimer Tal möglich. Im Sommer schweben die bunten Riesen am Lech entlang vorbei an der Burgenwelt Ehrenberg und der Highline 179 in Richtung Allgäuer Seenplatte. Dabei genießen die Passagiere einen traumhaften Blick auf Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau von König Ludwig II. Mit ein bisschen Glück hat man sogar eine Fernsicht bis zum Bodensee, Starnberger See oder bis nach München und in die Tiroler Gletschergebiete.

Kutschenfahrten

Mit zwei PS durchs Tannheimer Tal. Nichts weiter als freundliches Wiehern und Hufgetrappel stört die Ruhe und Harmonie der sommerlichen Kutschfahrten durchs Tannheimer Tal. Untertags bei Touren ins Naturschutzgebiet Vilsalpsee oder bei launigen Frühstücksfahrten genießen Gäste vom Wagen aus die schöne Aussicht auf die umliegende Bergwelt und das tiefblaue Gewässer, die nächtlichen Ausflüge mit Laternen sind vor allem für Romantiker geeignet. Insgesamt gibt es drei Betriebe, die Kutschfahrten zu verschiedenen Anlässen anbieten. 

Neuigkeiten

NORDIC FITNESS WINTERTAGE

Das Programm startet am Donnerstag, 16. Januar bis Samstag, 18. Januar, mit den Nordic Fitness Wintertagen und kostenlosen Übungsstunden unter der Regie von Peter Schlickenrieder sowie kostenlosen Materialtests. Jeweils ab 10 Uhr stellen Expertenfirmen des nordischen Skisports ihr Material zum Testen zur Verfügung.

Peter Schlickenrieder, Olympia Silbermedaillen-Gewinner im Skilanglauf ist Stammgast im Tannheimer Tal und beim SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang. Mit ihm auf der Langlauf -piste bzw. -loipe, ihn hautnah mit den Teilnehmern zu erleben. Bei kostenlosen Trainingsstunden dreht der Experte gemeinsam die Runden, gibt wertvolle Tipps und spornt auch an. Er steht den Interessierten für alle Fragen rund um das Thema Ski-Langlauf zur Verfügung. Zum „Mitmachen statt Zuschauen“ fordert er bei den Nordic Fitness Wintertagen auf.

 

Kontakt

Tel: +43 5675 20033

A-6677 Zöblen-Hausnummer 14.-Tirol

© 2018 by Raphael Morent

  • Kulinarisches Erbe
  • TannheimerTal-Logo
  • Facebook Social Icon
  • a la carte
  • swr
  • BR_Fernsehen
  • falstaff
  • gault_millau_14_punkte-200x200